Streichinstrumente

Violine
Die Violine ist seit 1600 das verbreitetste Streichinstrument. Sie hat sich sowohl als Soloinstrument wie auch als Kammermusik- und Orchesterinstrument bewährt und durchgesetzt. Es gibt eine unzählige Anzahl an Kompositionen für die Violine. In den letzten Jahren wird sie auch zunehmend in der Rock-, Pop- und Jazzmusik eingesetzt.
Bei der Entscheidung, dieses Instrument zu erlernen, sollte die Freude am Ton dieses Instruments im Vordergrund stehen.
Ein Unterrichtsbeginn im Alter von 6 – 7 Jahren ist die Regel. Es kann aber auch früher, später oder im Erwachsenenalter begonnen werden.

Lehrkräfte, die dieses Fach unterrichten:

Sosa, Anke

Sosa, Anke

Violine, Viola

Wengel, Kerstin

Wengel, Kerstin

Violine

Viola
Die Viola ist etwas größer als die Violine und fünf Töne tiefer gestimmt. Ihr Klang ist gegenüber der Violine dunkler und samtiger, was bei der Entscheidung, dieses Instrument zu erlernen, eine wesentliche Rolle spielen sollte. Auch für die Viola gibt es inzwischen eine große Anzahl an Kompositionen. In der Kammer- und Orchestermusik wird sie vor allem als begleitendes, harmoniefüllendes Instrument verwendet, wodurch das Mitspielen in Kammermusikgruppen und Orchestern oft schon früher möglich ist, wie mit der Violine.

Für den Unterrichtsbeginn gilt das Gleiche wie für die Violine. Es ist möglich, den Unterricht direkt mit der Viola zu beginnen. Der Umweg über die Violine muss nicht gegangen werden.

Lehrkraft, die dieses Fach unterrichtet:

Sosa, Anke

Sosa, Anke

Violine, Viola

Violoncello

Das erste Cello wurde im 16. Jh von Andreas Amati in Italien gebaut. Im Laufe der Jahrhunderte hat es eine große optische Verwandlung durchlaufen. Ursprünglich war es etwa so klein wie sein Vorgänger, die Viola da Gamba, und es hatte keinen Stachel. Mit der Zeit ist es an Umfang und Instrumentenform beträchtlich gewachsen. Schließlich kam zu dem Holz eine weitere Variante hinzu. Neben dem klassischen Cello gibt es heute auch Instrumente aus Carbon sowie solche, die elektronisch verstärkt werden.
Das Cello war früher dem Bereich der klassischen Musik vorbehalten. Heute findet man es in nahezu allen musikalischen Sparten – von Klassik über Jazz, Rock, Pop bis Metal. Man hört neben den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker ebenso Bands wie Apocalyptica oder die „Two Cellos“.

Ein Unterrichtsbeginn im Alter von 7 – 8 Jahren ist die Regel. Aber sowohl jüngere Kinder als auch Erwachsene sind herzlich willkommen.

Lehrkräfte, die dieses Fach unterrichten:

Kontrabass

Der Kontrabass ist das tiefste und größte Streichinstrument. Ein normaler Kontrabass hat vier Saiten. Im Sinfonieorchester werden auch Instrumente mit fünf Saiten eingesetzt, um den Tonumfang nach unten zu erweitern.
Der Kontrabass hat ein weites Einsatzgebiet vom modernen Sinfonieorchester über den Jazz bis hin zum ursprünglichen Rock´n´Roll.

Er eignet sich hervorragend für das Zusammenspiel. Da es Kinderinstrumente bis hin zum 1/16 Kontrabass gibt, können sich sogar schon 6 – jährige an die tiefen Töne wagen. Es kann aber auch, wie bei den anderen Streichinstrumenten, später begonnen werden.

Lehrkraft, die dieses Fach unterrichtet:

Wettstein, Nanae

Wettstein, Nanae

Kontrabass

Phone: (07127) 955400
Fax: (07127) 9554025
Baumsatzstraße 2
72124 Pliezhausen